Kartenhotline
0 700 - 22 24 24 67
Mo.-Fr. 9-18 Uhr: 12 Ct.pro Min.
Mo.-Fr. 18-9 Uhr und am Wochenende:
6 Ct. pro Min.

DIE NÄCHSTEN KONZERTE

29. März 2015
11.15 Uhr
Universitätsgottesdienst
J. S. Bach, BWV 182
"Himmelskönig, sei willkommen"
Christuskirche Mainz
1. April 2015
19.00 Uhr
J. S. Bach
Matthäuspassion
Heilig-Geist-Kirche Frankfurt
3. April 2015
18.30 Uhr
J. S. Bach
Matthäuspassion
Christuskirche Mainz
26. April 2015
11.15 Uhr
Universitätsgottesdienst
J. S. Bach, BWV 146
"Wir müssen durch viel Trübsal"
Christuskirche Mainz
23. Mai 2015
18.15 Uhr
Ökumenische Vesper
J. S. Bach, BWV 175
"Er rufet seinen Schafen mit Namen"
Augustinerkirche Mainz
31. Mai 2015
11.15 Uhr
Universitätsgottesdienst
J. S. Bach, BWV 129
"Gelobet sei der Herr, mein Gott"
Christuskirche Mainz
31. Mai 2015
19.30 Uhr
G. F. Händel
Israel in Egypt
Christuskirche Mainz
28. Juni 2015
11.00 Uhr
L. v. Beethoven
Missa Solemnis
Kongresshalle, Saarbrücken
28. Juni 2015
11.15 Uhr
Universitätsgottesdienst
J. S. Bach, BWV 24
"Ein ungefärbt Gemüte"
Christuskirche Mainz
16. Juli 2015
20.00 Uhr
Rheingau Musik Festival
L. v. Beethoven
Missa Solemnis
Kloster Eberbach, Eltville
17. Juli 2015
20.00 Uhr
Eröffnung
Mosel Musikfestival

L. v. Beethoven
Missa Solemnis
Konstantin-Basilika, Trier
18. Juli 2015
20.00 Uhr
Eröffnung
Festival Europäische Kirchenmusik

L. v. Beethoven
Missa Solemnis
Heilig-Kreuz-Münster,
Schwäbisch Gmünd

"Himmelskönig, sei willkommen"

Die Kantaten Johann Sebastian Bachs ergründen wie keine andere Gattung die Bedeutung und Tiefe der biblischen Worte. Seit über 50 Jahren erklingen diese musikalischen Kostbarkeiten in der Christuskirche Mainz regelmäßig an ihrem ureigensten Bestimmungsort – im Gottesdienst der evangelisch-theologischen Fakultät, besser bekannt als Universitätsgottesdienst ....
»» mehr

Gastspiel des Bachchores in Frankfurt am Main

Als weinerlich und weichlich, duldsam, geduldig und überwiegend stumm haben führende Theologen des vergangenen Jahrhunderts die Zeichnung Jesu in der „Matthäuspassion“ Bachs skizziert und hätten die Komposition gerne ihrem theologischen Kontext entzogen. Denn keineswegs ist vom auferstandenen und siegreichen Messias die Rede. Und tatsächlich offenbart ein Blick in das gedruckte Libretto, dass dem Textdichter Picander eher vom zeitgenössischen Schauspiel inspirierte Szenen einfielen, als den Gehalt des biblischen Berichts auszuloten.
»» weiter ...

Johann Sebastian Bachs Matthäuspassion

Als weinerlich und weichlich, duldsam, geduldig und überwiegend stumm haben führende Theologen des vergangenen Jahrhunderts die Zeichnung Jesu in der „Matthäuspassion“ Bachs skizziert und hätten die Komposition gerne ihrem theologischen Kontext entzogen. Denn keineswegs ist vom auferstandenen und siegreichen Messias die Rede. Und tatsächlich offenbart ein Blick in das gedruckte Libretto, dass dem Textdichter Picander eher vom zeitgenössischen Schauspiel inspirierte Szenen einfielen, als den Gehalt des biblischen Berichts auszuloten.
»» weiter ...

Verleihung der Peter-Cornelius Plakette
an Professor Ralf Otto

Anlässlich seiner 25-jährigen Tätigkeit als künstlerischer Leiter des Bachchores Mainz hat das Land Rheinland-Pfalz am Samstag, dem 17. Dezember, in einem Festakt im Rahmen des Weihnachtskonzertes des Bachchores Mainz die Peter-Cornelius Plakette an Prof. Ralf Otto verliehen. Die höchste Auszeichnung des Landes für Verdienste im Bereich der Musik wurde von Ministerin Doris Ahnen verliehen – das politische und kirchliche Interesse an der Verleihung wurde auch durch die Anwesenheit hochrangiger Persönlichkeiten während des Festaktes und des anschließenden Konzerts deutlich.
»» mehr

Wir danken herzlich für die motivierende Unterstützung

Der Bachchor Mainz bedankt sich bei unserem Träger, unseren Förderern und Sponsoren, sowie bei unseren Partnern, für die freundliche Unterstützung.


»» mehr

Bleiben sie auf dem Laufenden!

Abonnieren Sie den Newsletter des Bachchor Mainz. Gern informieren wir Sie regelmäßig über die Aktivitäten des Bachchor Mainz. Abonnieren Sie hierfür unseren kostenlosen Newsletter.


»» mehr