Im Spiegel der Angst

Luther-Oratorium von Gerhard Müller-Hornbach

Filmpräsentation der Uraufführung durch den Bachchor Mainz 2018

am 26. Juli 2021 • 20 Uhr (Eintritt frei)

in der Dreifaltigkeitskirche Worms • Marktplatz 3

Der Stream der Aufführung ist im Offenen Kanal Worms zu derselben Zeit zu erleben.

Eine schriftliche Anmeldung für den Besuch der Aufführung in der Kirche ist nicht notwendig. Nach der 24. Coronaverordnung des Landes Rheinland-Pfalz ist jedoch das Tragen einer FFP2-Maske notwendig oder der Nachweis einer Corona-Genesung, eines Tests oder einer vollständigen Impfung.

Thema des Luther-Oratoriums Im Spiegel der Angst ist die Auseinandersetzung mit Angst und ihrer Bewältigung. Die Musik erzählt davon anhand von Episoden aus dem Leben Martin Luthers. Texte u. a. von Ingeborg Bachmann, Martin Luther King oder Erich Fried sowie aus der Bibel kommentieren Luthers Erfahrungen. Das Panorama vielgestaltiger Klänge und Melodien wird präsentiert vom Bachchor Mainz, drei herausragenden Stimmen sowie dem Mutare Ensemble unter Dirigent Ralf Otto. Das Konzert kann coronabedingt leider nicht live stattfinden.

Die Besetzung:
Maren Schwier (Sopran), Christian Rathgeber (Tenor), Hans Christoph Begemann (Bass), Mutare Ensemble Frankfurt, Ralf Otto (Leitung)

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau statt sowie mit Unterstützung der Nibelungen-Festspiele.

Foto Im Spiegle der Angst

Alle Konzerte bis auf Dezemberkonzert abgesagt

Wir haben zwar das Gefühl irgendwie auf der Zielgeraden der Pandemie zu sein, aber trotzdem ist es im Konkreten noch ein langer Weg, bis alles wieder in einigermaßen normalen Bahnen verlaufen wird.

Die Verantwortlichen des BACHCHOR MAINZ haben sich deshalb schweren Herzens entschlossen alle Konzertaktivitäten bis inklusive November 2021 ruhen zu lassen. Wir sind derzeit intensiv und optimistisch in musikalischen Planungsarbeiten für das nächste Jahr, das eine Vielzahl großer und bekannter chorsinfonischer Werke enthalten wird, auf die Sie sich bereits heute freuen dürfen.

Ein deutsches Requiem – Johannes Brahms

Aktuell ist bei der Firma Naxos unsere Aufnahme von Ein deutsches Requiem von Johannes Brahms (Bestellnr. 8.574273) erschienen.
Die Solisten sind Christina Gansch und Matthias Winckhler, es spielt die Deutsche Radio Philharmonie, Ralf Otto dirigiert.

Das Deutsche Requiem ist Brahms‘ sehr persönliches Glaubensbekenntnis, in einem großen musikalischen und textlichen Ausdrucksspektrum wird das zentrale Thema der Tröstung entfaltet – was die Musiker dieser Aufnahme mit großem Ernst aufnehmen und ebenso bewegend und einfühlsam wie prägnant und farbenreich gestalten.

X