Brahms: Ein deutsches Requiem
23.11.2019 Christuskirche Mainz

Johannes Brahms: Warum ist das Licht gegeben dem Mühseligen op. 74,1

Motette für gemischten Chor a cappella

und

Johannes Brahms: Ein deutsches Requiem op. 45

für Soli, Chor und Orchester

werden vom Bachchor Mainz und den Gesangssolisten Christina Gansch (Sopran) und Matthias Winckhler (Bassbariton) und der Deutschen Radio Philharmonie unter der Leitung von Ralf Otto aufgeführt am:

Samstag 23. November 2019 in Mainz, Christuskirche 19:30 Uhr

Chorwerke waren ein wesentlicher Teil von Johannes Brahms‘ kompositorischer Arbeit. Und kaum eines dieser Chorwerke ist eindrucksvoller als die Motette „Warum ist das Licht gegeben dem Mühseligen“! Es beginnt mit Hiobs Frage aller Fragen nach dem „Warum?“ und endet mit einer Reminiszenz an einen Choral Bachs. Ein wundervolles Werk, das musikalisch und gedanklich zu dem „Deutschen Requiem“ führt.

Dieses geistliche Hauptwerk von Brahms – und der deutschen romantischen Musik überhaupt – präsentiert der Bachchor Mainz mit den international geschätzten Solisten Christina Gansch und Matthias Winckhler als Sängersolisten. Ein deutsches Requiem“ ist ein überkonfessionelles Werk – und ein meisterhaftes, tief bewegendes Musikstück, das in der Eindringlichkeit und Universalität seiner Botschaft immer wieder Freude und Trost spendet.

Download Fotos und Biografien

Bachchor Mainz für den OPUS Klassik nominiert

Die Aufnahme Bachs Johannes-Passion durch den Bachchor Mainz und das Bachorchester Mainz unter der Leitung von Ralf Otto ist in den Kategorien „Dirigent des Jahres“, Ensemble/Orchester des Jahres“ sowie „Choraufnahme des Jahres“ für den OPUS Klassik 2019 nominiert worden.

Der OPUS Klassik ist der Nachfolgepreis des ECHO Klassik. Eine Nominierung ist natürlich noch kein Gewinn dieses Preises, aber schon die Tatsache, dass diese Einspielung in gleich drei Kategorien nominiert wurde, spricht für sich. Die Aufnahme war im März 2018 erschienen und konnte viele positive Pressestimmen auf sich vereinigen.

Johann Sebastian Bach (1685–1750)
Johannes-Passion BWV 245
(Fassung 1749 und die Ergänzungen der Fassung 1725)

Georg Poplutz, Evangelist/Tenor I Yorck Felix Speer, Jesus/Bass I Julia Kleiter, Sopran
I Gerhild Romberger, Alt I Daniel Sans, Tenor I Matthias Winckhler, Bass

Bachchor Mainz
Bachorchester Mainz

Ralf Otto, Leitung

Naxos 5.73817-18

X